HSG Tönisvorst
HSG Tönisvorst

Wir bedanken uns bei unserem Sponsor kmh für die freundliche Unterstützung


Die HSG Tönisvorst stellt sich vor

Zur Saison 2014/2015 wurde die HSG Tönisvorst gegründet, um die Kräfte der beiden Handball Traditionsvereine Turnerschaft St. Tönis und TV Vorst im männlichen A- und B-Jugend Bereich zu bündeln. Damit sollen für die Zukunft die Weichen für erfolgreichen und sich kontinuierlich weiterentwickelden Handball in der Stadt Tönisvorst gestellt werden.

 

Anfang 2016 wurde der Entschluss gefasst, die C-Jugend beider Vereine ebenfalls in die HSG einzubringen. Somit sind nun alle Jahrgänge, die sich für Handball-Ligen außerhalb des Handball Kreises Krefeld Grenzland qualifizieren können in der HSG zusammengefasst. Zur Saison 2016/17 werden die A1 und C1 zur HVN Qualifikation gemeldet. Insgesamt sollen 2 A-Jugend, 1 B-Jugend und mind. 2 C-Jugend Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Das Projekt wächst! Damit wird auch langfristig Handball auf hohem Niveau in beiden Traditionsvereinen gefördert und gesichert.

 

Hier finden Sie weitere Informationen über unsere Stammvereine TV Vorst und Turnerschaft St. Tönis :

 

Aktuelles :

20./21.8.2016 A-Jugend Trainingslager sehr erfolgreich abgeschlossen

Bereits zu zweiten mal in Folge wurden von unserer A-Jugend die Zelte in Lünen aufgeschlagen um ein zweitägiges Trainingslager durchzuführen. Wie auch schon im Vorjahr fanden wir in der Jugendherberge als Unterkunft und der eigens angemieteten Dreifachsporthalle als Trainingsstätte hervoragende Bedingungen vor, um uns intensiv auf die kommende Saison vorzubereiten. Bei zwei jeweils zweistündigen Trainingseinheiten am Samstag und Sonntag floss reichlich Schweiß und hier und da wurde auch mal die nicht ganz ernst gemeinte Frage gestellt, warum man sich sowas eigentlich antut. Es wurde aber nicht nur an der Kondition und Kraft geanbeitet, sondern auch spielerische Element konnten intensiv trainiert werden. Bereits bekannten Abläufen wurde der letzte Schliff verpasst und auch ein paar neue Spielzüge wurden eintrainiert. Der Samstagabend wurde mit einer kleinen "Videoanaylse" unseres Spiels gegen den TV Aldekerk verbracht und danach mit ein paar Freizeitaktivitäten abgeschlossen. Den Abschluss des diesjährigen Trainingslagers bildete ein Testspiel gegen die A-Jugend Handballer von Schalke 04. Die Schalker haben nur ganz knapp die Qualifikation für die Oberliga Westfalen verpasst und wollen eine gute Rolle in der Jugend Landesliga des HV Westfalen spielen. Mit ziemlich schweren Beinen ging es nach Gelsenkirchen. Aber trotz des sehr anstrengenden Wochenendes haben unsere Jungs das kraftaufwendige und körperbetonte Spiel unseres Gegner angenommen und sich sicher mit 27:21 durchgesetzt. Damit endete ein überaus erfolgreiches und schönes Wochenende, bei dem nicht nur das Handball Spiel sondern auch das miteinander in der Mannschaft noch mehr gestärkt wurde.
Ein Dank geht an das Team der Jugendherberge Cappenberger See, dem Hallenwart der Sporthalle Lünen Süd und den Handballern von Schalke 04 für die Unterstützung.

 

 

09.07.2016: Saisonwechsel

Im Moment sind wir dabei, die Homepage auf den aktuellen Stand für die nächste Saison zu bringen. Bitte habt Verständniss dafür, dass nur nach und nach die Infos (besonders bei den Mannschaften) aktualisiert werden können. Wir bemühen uns aber, zum Saisonstart wieder up-to-date zu sein.

 

 

12.06.2016: A-Jugend HVN Qualifikation auf Verbandsebene

A-Jugend löst Oberliga Ticket.
Erfolgreich wurde heute von unserer A-Jugend das Heimturnier zur Oberliga Qualifikation bestritten. In einem Alles in Allem souverän geführten Turnier wurden die Gegner aus Langenfeld, Wuppertal und Lintfort auf die Plätze verwiesen. Damit haben unsere Jungs den Lohn für eine lange, harte Qalifikation eingefahren und können sich nun auf eine spannende Oberliga Saison freuen. Ein besonderer Dank geht an unsere vielen Unterstützer und Helfer an der Theke, auf der Tribüne oder an der Uhr. Ohne euch wäre das noch viel schwerer geworden!
Hier noch unsere Egebnisse von heute im Überblick :
HSG - SG Langenfeld 14:9
HSG - TuS Lintfort 9 : 6
HSG - HSV Wuppertal 11:0

 

08.05.2016: A-Jugend HVN Qualifikation auf Kreisebene, Runde 2

                  Was für ein Turnier!                                        
Nachdem unsere A-Jugend noch ziemlich enttäuscht aus dem ersten Heimturnier am 01.05 herausging und „nur“ den zweiten Platz als Minimalziel erreicht hatten, wollte man sich in der zweiten Runde, die am 8.5 ebenfalls in der heimischen Corneliusfeldhalle stattfand nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen. In der Trainingswoche wurde bei drei Trainingseinheiten noch einmal das Turnier vom 1.5 aufgearbeitet und die gröbsten Fehler besprochen (dazu gehörte auch eine verbesserungswürdige Unterstützung der Zuschauer). Alle waren sich sofort einig, dass das Turnier eine Woche später eine andere HSG erleben sollte. Die Spieler taten im Training ihr Bestes, das Umfeld rührte kräftig die Werbetrommel und sorgte wie gewohnt für einen reibungslosen Ablauf des Turniers.
Die Karten wurden also neu gemischt und man war sich einig, dass dieses Turnier im Vergleich zum ersten eher das Schwierigere ist. Das Teilnehmerfeld, angeführt von den zwei A-Jugend Mannschaften aus Oppum, einem immer wieder sehr unangenehm zu spielenden Osterather TV und einem TSV Kaldenkirchen, den keiner so richtig einschätzen konnte versprach ein sehr spannendes Turnier.
Los ging es für unsere Jungs gegen den TSV Kaldenkirchen. Hochkonzentriert und zu allem entschlossen ging unser Team die erste Aufgabe an. Letztendlich sprang ein ungefährdeter 16:10 Sieg heraus und der Start ins Turnier war gelungen. Die nächste Partie gegen unsere Freunde aus Osterath schien wesentlich schwieriger zu werden, zumal die Osterather Jungs durch ihren 13:9 Sieg gegen die Zweitvertretung des TV Oppum gezeigt hatten, dass sie nicht gewillt waren die Punkte einfach so herzuschenken. Endlich gelang es unseren Jungs auch unter Druck so zu spielen, wie sie es können. Es nicht erwarteter 14:8 Sieg stand nach 25 Minuten auf der Anzeigetafel und unsere Jungs hatten nicht zuletzt durch zwei „Kempa“ Tore gezeigt, dass sie ihre Nerven diesmal sicher im Griff hatten. Nach einer kurzen Pause stand das für diesen Spieltag letzte Spiel gegen die A1 des TV Oppum auf dem Programm.  
In zwei Testspielen, die man nur knapp verloren hatte, zeigte sich schon, dass sich unser Team zurzeit auf Augenhöhe mit dem TV Oppum befindet. Was dann aber kam war der absolute Wahnsinn. Das Spiel begann für unsere Jungs katastrophal. Nach 10 Minuten stand es 2:6. Die Abwehr stand zwar ganz vernünftig, aber im Angriff scheiterten unsere Jungs immer wieder an dem gut aufgelegten Torwart des Gegners und an der Manndeckung gegen unseren Aufbauspieler. Es wurde nicht so richtig umgesetzt was im Training besprochen wurde und so kam der Angriff ziemlich zum Erliegen.
Aber dieses Mal war alles anders als in der letzten Woche, die Zuschauer standen wie eine Wand hinter unseren Jungs und angefeuert von der „Hölle Corneliusfeld“ dachte unser Team gar nicht ans Aufgeben. Es wurde gekämpft bis zum Umfallen, Tor um Tor wurde aufgeholt und so stand es dann 30 Sekunden vor Schluss 10:10. Ein Unentschieden, mit dem beide Teams hätten Leben können. Aber sowohl Oppum als auch unsere Jungs gaben sich damit nicht zufrieden. Der wahrscheinlich letzte Angriff des TVO lief, einer der Rückraumspieler kam 15 Sekunden vor Schluss zum Wurf, GEHALTEN !!!!!! JAAAAA !!!! GEHALTEN !!!!! die Halle jubelte. Der Punkt war sicher. Aber dann !!! Ein langer Pass auf unseren davongeeilten Halb-Linken, gefangen, drei Schritte zum Tor, Wurf, TOOOOOOOOOOOR das unglaubliche wurde wahr, 5 Sekunden vor Schluss fiel der Siegtreffer, ein Tor das sich unsere Jungs wirklich verdient hatten, der Rest ging im Jubel unter. Dies war nicht nur eine tolle Mannschaftsleistung sondern auch ein Verdienst der wirklich unglaublich starken und nie enden wollenden Unterstützung der Zuschauer.
Das war wirklich ein unvergessliches Spiel und ein unvergesslicher Nachmittag für unsere Jungs.
Nun gilt es, die Früchte dieser Arbeit am kommenden Donnerstag um 20:20 in der Ludwig-Jahn-Halle in Kempen zu ernten und möglichst mit einem Sieg in die HVN Qualifikation einzuziehen. Toll wäre es, wenn unsere Jungs wieder so unglaublich unterstützt würden wie am Sonntag. Darum kommt alle mit, feuert unsere Jungs an und helft ihnen weiter auf dem schweren Weg, der sie hoffentlich in die Oberliga führt.

 

 

 

25. - 28.03.2016 : B-Jugend Saisonabschlussfahrt nach Kolding

Nachdem die B1 ihre Saison 15/16 mit einem hervorragenden 3. Platz in der Verbandsliga abgeschlossen hatte, ging es nun auf Mannschaftstour.

 

Unter dem Motto "Affentour 2016" sollte der Spaß im Vordergrund stehen, aber es sollte auch eine sportliche Herausforderung stattfinden, so entschied man sich für Dänemark, um am Kolding Cup teilzunehmen.

 

Der "KOLDING CUP" in Dänemark ist ein Turnier der Superlativen für Jugendmannschaften.  Über 200 teilnehmende Mannschaften aus 5 Nationen (Dänemark,  Niederlande, Frankreich, Schweden und Deutschland), in allen Altersklassen.

 

Am 25.03. ging es früh morgens stimmungsvoll 680 km Richtung Kolding nach Dänemark. Ankunft gegen Mittag, Quartier in der Bramdrup Skole bezogen, um sich dann für die  große Eröffnungsfeier in der Sydbank Arena vorzubereiten. Ab 19.00 h Teilnahme an der großartigen Eröffnungsfeier vom Kolding Cup. Anschließend zurück ins Quartier, um die Nacht stimmungsvoll zu beenden.

Nach einer sehr kurzen Nacht ging es für die Mannschaft am nächsten Morgen ins 38 km entfernte Holsted, um dort in der Medius Holsted Arena die Vorrunde zu bestreiten.

Die Spiele:

HSV Mölkau - HSG Tönisvorst  13 : 18

HSG Tönisvorst - VfL Horneburg  21 :   3

Stige Handboldklub - HSG Tönisvorst  9  : 23

 

bedeutete den Gruppensieg und der Einzug ins Viertelfinale mit zwei Punkten aus der Vorrunde, da sich der HSV Mölkau als Gruppenzweiter ebenfalls qualifizierte.

Ein Unentschieden am Nachmittag gegen Kolding IF ( 16:16), bei dem die heimischen Schiedsrichter kräftig mithalfen, denn unsere Mannschaft war klar die Bessere. Das ganze Spiel über wurden mehr als zweifelhafte Entscheidungen gegen unsere Mannschaft getroffen. Doch damit muss man wohl im Ausland rechnen.

Letztendlich beendete man den Spieltag mit drei Pluspunkten, um am nächsten Tag das letzte Viertelfinalspiel gegen HSG Nienburg 1 zu bestreiten.

Zurück zum Quartier gingen die Feierlichkeiten nach dem erfolgreichen Spieltag, weiter.

 

Am Sonntagmorgen musste man zum letzten Viertelfinalspiel in 28 km entfernte Fredericia anreisen, Ziel: Fredericia Idraetscenter.

Dort gab es gegen die HSG Nienburg1 ein 10 : 10 unentschieden.

Dies bedeutete den zweiten Platz in der Gruppe 3. Da es im Viertelfinale drei Gruppen á vier Mannschaften gab, qualifizierten sich die drei Gruppenbesten und der Beste der Gruppenzweiten für die Finalspiele in der Sydbank Arena. Punkt- und Torgleich mit Post SV Nürnberg, die aber zwei Siege und wir nur ein Sieg im Viertelfinale hatten, musste sich unsere Mannschaft mit dem Spiel um Platz 5 begnügen. Eigentlich schade, denn man hatte bis dahin noch kein Spiel verloren.

 

Also ging es nun um Platz 5 gegen den VFL Waiblingen.

 

 

Auch dieses Spiel konnte man nach großartigem Kampf mit 20:17 für sich entscheiden.

 

Platz 5 in einem internationalen Turnier mit 21 teilnehmenden Mannschaften, und das ungeschlagen, tolle Leistung.

Am späten Nachmittag ging es von Fredericia wieder zurück zur Sydbank Arena nach Kolding. Dort fanden die ganzen Finalspiele statt, mit anschließender Siegerehrung und Abschlussfeier, ein großartiges Erlebnis.

 

Am späten Abend ging es dann wieder zum Quartier, dort wurden die Feierlichkeiten mit anderen Mannschaften stimmungsvoll fortgesetzt.

Am Montagmorgen hieß es dann Abschied nehmen.

Nach dem Frühstück hieß es zurück in die heimischen Gefilde. Alles in allem wieder Mal eine Supertour.

Keiner hatte sich verletzt, sportlich sehr erfolgreich, ich glaube nicht viele Mannschaften können behaupten, den Kolding Cup ungeschlagen überstanden zu haben.

 

 

21.02.2016 A-Jugend : Kreismeisterschaft vorzeitig gesichert

Nach einem ungefährdeten 24:20 beim ASV Süchteln und dem gleichzeitigen Unentschieden des TV Lobberich gegen den TV Oppum hat sich unsere A-Jugend schon drei Spieltage vor Saisonende mit augenblicklich nur einem Verlustpunkt den Kreismeistertitel gesichert.

Trotz einiger Ausfälle durch die diesjährige Grippewelle, hat sich unsere  Mannschaft nicht von ihrem Weg abbringen lassen und das ganze Spiel über mit 4-6 Toren geführt. Egal was Süchteln auch probierte, es wurde immer die richtige Antwort gefunden und so das Spiel souverän nach Hause gefahren. Einziger Wermutstropfen war eine wirklich unterirdische Schiedsrichter Leistung, die dieses Spiel wirklich nicht verdient hatte. Aber sei's drum, die Meisterschaft ist nun gesichert und die harte Arbeit während der gesamten Saison fand ihren gebührenden Lohn. Nun gibt es noch ein weiters Ziel, nämlich ungeschlagen ins Ziel einzulaufen und dafür zu sorgen, dass nicht noch ein zweiter Minuspunkt am Ende der Saison zu Buche steht.

 

27.01.2016 B-Jugend : Zusammenfassung der letzten Spiele

Guter Start ins Jahr 2016

 

HSG - SV Schermbeck                      35:29

HSG Velbert/Heiligenhaus - HSG     25:24

HSG- ETB SW Essen                         35:30

 

 

10.01.16

Zum ersten Spiel im Jahr 2016 empfing man in der Rudi Demers Halle in Vorst den SV Schermbeck. Vor gut gefüllter Kulisse zeigte unsere Mannschaft ein sehr gutes und variables  Spiel. Sehr schöne Kombinationen und auch gute Einzelleistungen führten immer wieder zu Toren, so konnte man dem Gegner von Anfang an zeigen wer hier Herr im Haus ist. Der Funke der Spielfreude schlug auch auf die Zuschauer nieder, die die gelungenen Aktionen mit tosendem Beifall belohnten. Die Mannschaft belohnte sich selber mit einem nie gefährdeten 35:29 Heimsieg.

 

 

16.01.16

Zum ersten Auswärtsspiel 2016 trat man am 16.01.16 in Velbert/Heiligenhaus an. Schon vor Anpfiff war es eine irgendwie seltsame Stimmung, die sich breit machte. Obwohl nach Anpfiff alles erst mal planmäßig zu laufen schien, war irgendwas anders. Plötzlich fiel auf, dass unser Maskottchen nicht mit an Bord war. Das, wo vor gewarnt wurde, ist nun eingetroffen. Man erinnere sich an die drei Niederlagen aus der Hinrunde, wo auch jeweils das Maskottchen nicht mit an Bord war. Und so nahm auch diesmal das Schicksal seinen Lauf. Trotz einer sechs Tore Führung zur Mitte der zweiten Halbzeit, sollten am Ende der Partie die Punkte in Velbert verbleiben. Mit 25.24 verlor man am Ende, vierte Niederlage ohne Maskottchen. Alles in allem ein gebrauchter Tag, Mund abputzen, Konzentration auf`'s nächste Spiel.

 

 

24.01.16

Heimspiel gegen ETB SW Essen in der Corneliusfeldhalle

Alles war gerichtet für den nächsten Sieg unserer Mannschaft. Ein Facebook Aufruf um Unterstützung war ein voller Erfolg. Die Zuschauerränge waren beachtlich besetzt, neue Maskottchen wurden verpflichtet, was sollte da noch schief laufen? Die Mannschaft wirkte konzentriert, obwohl einige Spieler grippeerkrankt geschwächt schienen.

Unsicherheiten spielten dem Gegner zu Anfang der Partie in die Karten und Essen lag nach sechs Minuten mit 5:1 in Front. Die sachkundigen Zuschauer merkten ganz schnell, dass unsere Mannschaft Unterstützung benötigt. Dies tat man dann auch, mit Trommeln und Fanfaren wurde die Mannschaft aufgeputscht. Die sehr gute Stimmung auf der Tribüne erreichte die Mannschaft und sie zeigten fortan ihr wahres Können. Sehr schnell konnte man das Match offen gestalten, und die Zuschauer wurden für ihr Engagement mit sehr schönen Spielzügen belohnt. Trotz des 35:30 war die Partie bis zwei Minuten vor Spielende spannend, denn erst in den letzten beiden Minuten konnte man den Fünf-Tore Vorsprung erzielen. Eine wahre Energieleistung. 8!!! verschiedene Spieler sorgten für 35 Treffer, dies spricht nicht für Individualität (die sicherlich vorhanden ist), sondern für einen harmonierenden Teamgeist.

Am Ende bedankte sich die Mannschaft beim hervorragendem Publikum für die geniale Unterstützung, und alle waren sich einig ein tolles Handballspiel in super Atmosphäre gesehen zu haben. Dies hat allen Beteiligten Spaß auf mehr gemacht. Am Ende des 13. Spieltages rangiert unsere Mannschaft auf Rang 3 der Tabelle.

 

Neben zwei Auswärtsspielen gegen Ratingen und Kaldenkirchen tritt die Mannschaft noch dreimal zu Hause an, allerdings in der Rudi Demers Halle in Vorst , darunter gegen den 1. und 2. der Verbandsliga. Hier würde sich die Mannschaft auf Unterstützung freuen. Belohnt werden soll dies, mit gutem Handball.

 

Viel Erfolg für die nächsten Partien.

 

Euer Andreas

Die Ergebnisse vom letzten Spieltag :

Datum            
21.02.16 ASV Süchteln  - HSG A-Jugend 20 : 24
20.02.16 TSV Kaldenkirchen  - HSG B-Jugend 28 : 23
             
Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG Tönisvorst